Dinner Church am 17.1.2018: "Sowohl Religion als auch Naturwissenschaft sind durch das Suchen getrieben"

Mit diesem Zitat des englischen Astrophysikers und gläubigen Christen Arthur Eddington fasste Prof. Joachim Kopp zusammen, wie eine konstruktive Verbindung von Glauben und Naturwissenschaft zu denken sein könnte.

Ilona KlemensProf. Joachim Kopp

"It is the search that matters. You will understand the true spirit neither of science nor of religion unless seeking is placed in the forefront." Zum Thema der Dinner Church "Ein anderer Blick auf die Welt - Glaube und Kosmologie" war der Mainzer Professor für Elementarteilchenphysik eingeladen, um die Tischrede zu halten. "Jeder Physiker stellt sich irgendwann die Frage nach dem Verhältnis von Glauben und Naturwissenschaft", begann er seine Ausführungen und stellte die Positionen der bekannten Forscher Stephen Hawking, Albert Einstein und eben jenes Arthur Eddington vor. Dazu gab es noch Erläuterungen zu Begriffen wie u.a. den Schwarzen Löchern und sog. "dunkler Energie" im Universum oder dem Hicks-Teilchen - für viele keine einfache Materie und dennoch verständlich und lebensnah von Professor Kopp erklärt. Spannend bleiben die Aspekte der Forschung, die Raum für bislang Unverständliches und Überraschendes lassen - die Suche nach Antworten geht so immer weiter! Wir danken Herrn Professor Kopp für seinen Besuch bei uns und wünschen ihm für sein Forschungssemester in der Schweiz am CERN alles Gute und Gottes Segen!

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top