Digitalisierung und Demokratie

pixabaySinnbild für „Digitalisierung“

Vortrag von Prof. Dr. Johannes Buchmann, TU Darmstadt

Die Digitalisierung ist in vollem Gange und ändert die Gesellschaft. Viele Menschen benutzen Smartphones und soziale Netzwerke. Dabei werden Datenmengen gesammelt und mit künstlicher Intelligenz ausgewertet. Das hat Einflüsse auf die Politik. Erst gab es großen Optimismus: Digitalisierung stärkt die Demokratie - etwa im arabischen Frühling. Ohne Facebook nicht möglich.

Heute überwiegt die Skepsis: sind Wahlen und Meinungsbildung noch frei oder werden wir durch Social Bots, Fake News und andere digitale Techniken manipuliert? Werden politische Entscheidungen in Zukunft von undurchschaubaren Algorithmen getroffen statt von demokratischen Mehrheiten?


DONNERSTAG
01. NOVEMBER 2018

19.00 – 21.00 Uhr
ESG-Gruppenraum (EG)
Alexanderstr. 35

KONTAKT
Pfr. Martin Benn
benn@esg-darmstadt.de



Diese Seite:Download PDFDrucken

to top