Documenta 15: Einführung & Fahrt

Nicolas WefersDocumenta fifteenDocumenta fifteen

„Die Zeit des Einzelpersönlichkeitskults ist vorbei – jetzt ist Zeit der vielen“
(zum Konzept der "Documenta fifteen")

Dienstag, 30.08., 19 Uhr: Einführung in die Documenta 15
Saal der ESG, Siolistr. 7, Uni Campus Westend

Anmeldung: https://esgfrankfurt.church-events.de/

Der Einzelpersönlichkeitskult ist vorbei, jetzt ist Zeit der Vielen!" Deshalb wurde das Ruangrupa, ein indonesische Künstler*innenkollekiv, beauftragt, die Documenta 15 zu kuratieren. Ihre Ansicht auf Kunst, das Zusammenleben und -arbeiten, auf Nachaltigkeit usw. ist neu. Vera Varlamova ist Kunststudentin am Städel, im Team-ESG und selbst mit dem foundationclass*collectiv auf der Documenta vertreten. Sie erklärt die Hauptidee dieser Documenta und geht gerne auf besondere Interessen ein, z.B. an den Kunstkollektiven aus dem Globalen Süden.

Es gibt eine  "Slightshow" mit offiziellen und privaten Bildern. 


Mittwoch, 31.08., 8 - 21:30 Uhr: Fahrt zur Documenta 15
mit der Kunststudentin Vera Varlamova
Treffpunkt: 8:50 Uhr vor dem Haupteingang Südbahnhof Frankfurt

Anmeldung: https://esgfrankfurt.church-events.de/

"Ich bin gespannt und freue mich, euch die Stadt und das Festival zu präsentieren, alle sehenswürdige Orte zu zeigen und mit euch ins Gespräch zu kommen!" Vera Varlamova ist Kunststudentin am Städel und im TeamESG. Sie ist mit einem eigenen Projekt der foundationclass*collectivs vertreten, in dem 20 Menschen mit Fluchterfahrung engagiert sind.  „Für viele wird es eine neue Erfahrung sein, denn es ist keine Museumskunst, sondern Kunst in langfristig sozial engagierten Projekten“, meint sie. Sie wird uns mindestens eine Kochperformance, eine Geruchsbibliothek und ihr eigenes Projekt zeigen. Es gibt aber auch Zeit und Raum auf eigene Faust los zu ziehen.

Abfahrt Frankfurt Süd 9:05 Uhr Ankunft in Kassel Hbf 11:34 Uhr
Abfahrt Kassel Hbf 18:23 Uhr Ankunft in Frankfurt Süd 20:52 Uhr

Kosten: 10 € Eigenanteil für die Eintrittskarte (das Geld wird im Zug eingesammelt)

Weitere Infos: Friederike Lang, lang@esg-frankfurt.de

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top