Indien-ArbeitsKreis und Indienreise

Partnerschaftsprojekt mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Hochschulen in Indien, die sich mit der Situation der Dalits (Synonym für Unterdrückte, ehemals als Unberührbare, Harijans bezeichnet) und Adivasis ((indigene Ethnien /Stammesvölker/ Ureinwohner) in der jeweiligen Region beschäftigen. Die Partnerorganisationen arbeiten mit Dalits und Adivasis, die in die Slums migriert sind. Sie arbeiten an Universitäten und in Netzwerken in Delhi, Bombay, Ahmedabad und Poona in den Themenbereichen: Menschenrechte, Antidiskriminierungsarbeit, internationale Konventionen, Bildung als Voraussetzung für eine nachhaltige Entwicklung und Inklusion. Im Indien-AK geht es um Geschichte, Geographie, Klima, die Vielfalt der Kulturen und die aktuellen politischen Situation Indiens. Es geht auch um die Bedeutung der Religionen für den Alltag und den Einfluss des hinduistischen Kastensystems auf die indische Gesellschaft. Alljährlich können 8-12 Studierende an einer (4-5wöchigen) Austauschreise mit unseren indischen Partnern in Mumbai/ Poona, Anand und Delhi teilnehmen. Ein Rahmenprogramm Rajasthan, Thar Wüste, Taj Mahal und Beach ist eingeschlossen.

Die Teilnahme den Abenden des Indien AK und/oder am Studium Generale Modul „Asiability“ ist Voraussetzung für die Teilnahme am Austauschprogramm!
Termine: 04. & 18.04. / 09. & 23.05. / 06. & 27.06. / 11.07.19
jeweils donnerstags um 18.00 Uhr
Ort: ESG an der Frankfurt University of Applied Sciences,
GebAcht / Gebäude 8, Raum 24, 1. Stock im linken Seitentrakt, Nibelungenplatz 1
Kontakt, Informationen und Anmeldung: Philipp Müller

Infoblatt

Interessante Links:
https://www.facebook.com/esg.indien.ak

Amnestie Menschenrechtspreis 2016

National Campain on Dalit Human Rights

Safai Karmachari Andolan       
Dalit Solidarität in Deutschland

Navsarjan Trust

esg-ffm

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top