Offenes Wohnzimmer Treffen am 24.5.18

Offenes Wohnzimmer

esg-ffm

Das offene Wohnzimmer schaut sich gemeinsam mit anderen Interessierten aus aktuellem Anlass den Dokumentarfilm "Mit Jesus auf die Barrikaden . Christ*innen in der 68er-Revolte" an.

Am 2. Juni 1967 wurde der Student Benno Ohnesorg von dem Polizisten Karl-Heinz Kurras auf der Demonstration in Berlin (West) gegen den Schah von Persien erschossen. Sein Tod radikalisierte die damalige Protestgeneration. Was viele nicht wissen: Ohnesorg gehörte zu einer "Evangelischen Studentengemeinde", wie die ESGn damals noch hießen. Diese spielten eine wichtige Rolle in der 68er-Bewegung, die dieses Jahr ihr 50. Jubiläum feiert. Für den Wortführer der Proteste Rudi Dutschke und seine Frau, die Theologiestudentin Gretchen Dutschke-Klotz, war Jesus ein revolutionäres Vorbild, ebenso für die Theolog*innen Dorothee Sölle und Prof. Helmut Gollwitzer. Können Jesus und die 68er auch heute Menschen dazu inspirieren, für eine bessere Welt aufzustehen? Mit diesem Film wollen wir zur Diskussion über damaliges und heutiges Engagement und die Deutung von Jesus als Revolutionär anregen.

Der Filmemacher Dorian Rassloff ist anwesend und wird Rede und Antwort stehen und einfach zum Gespräch dabei sein.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top