Der vergessene Bürgerkrieg in Kamerun

Offenes Wohnzimmer am 19.11.2020

Im offenen Wohnzimmer berichtete Altrin Ejume über die Geschichte und Gegenwart des Konflikts im anglophonen Teil Kameruns. Die gezielten Rückfragen der internationalen Studierenden führten zu dem Ergebnis:

Die seit Jahren benachteiligten Kameruner*innen im anglophonen Teil führen einen Kampf gegen eine korrupte Regierung rund um den Präsidenten Biya. Unter den französisch sprachigen Kameruner*innen wird ihnen dafür Respekt gezollt.

Das Thema des nächsten Wohnzimmers wird noch festgelegt.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top