Offenes Wohnzimmer: Unsere Erfahrungen mit der Ausländerbehörde. 28.1.21

Offenes Wohnzimmer online

esg-ffm

Im „Offenen Wohnzimmer“ erzählten 25 internationale Studierende und eine deutsche Studentin von ihren Erfahrungen bei der Ausländerbehörde. Überraschend war, dass aus einer Kleingruppe positive Erfahrungen ins Plenum getragen wurden. Fazit: „Wir sind möchten menschlich behandelt werden“.

Ausgehend von den positiven Erfahrungen Einzelner bildete sich unter Leitung von Friederike Lang, Referentin für Internationale Arbeit und Beratung, eine Arbeitsgruppe. Diese AG arbeitet an Möglichkeiten, das „Schreckgespenst Ausländerbehörde“ zu vertreiben.

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top