Spende der Ökumenischen Friedensdekade übergeben

550 € für Resozialisierungsprojekt

Ökumenische Friedensdekade

Der stolze Betrag von 550 Euro an das Projekt "Rebound - Eine zweite Chance für ehemalige Kindersoldaten" überwiesen werden. Während der Ökumenischen Friedensdekade 2018 in Gießen kam das Geld bei insgesamt 11 Veranstaltungen zusammen.

Das Projekt hilft Kindern und Jugendlichen im Kongo, die durch kriegerische Auseinandersetzungen verletzt und traumatisiert wurden. Mit einer Mischung aus Berufsbildung, „Life-Skills-Training" (Hygiene, Gesundheit und Grundbildung) und psychosozialer Unterstützung zur Verarbeitung der Kriegserlebnisse soll ihnen der Weg in eine eigenverantwortliche Existenz und eine Zukunft mit Perspektive ermöglicht werden. Zusammen mit World Vision hatten der BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken das Projekt „Rebound“ damals ins Leben gerufen.  Mehr unter www.worldvision.de/spenden/rebound

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top