Mit der ESG Klettern und Gott loben

Gottesdienst im Gießener Alpenverein

Becher/KleinKlettergottesdienst beim Alpenverein Gießen

Einen ungewöhnlichen Gottesdienst haben das Evangelische Stadtjugendpfarramt Gießen und die Evangelische Studierendengemeinde (ESG) im örtlichen „Kletter- und Boulderzentrum“ des Deutschen Alpenvereins organisiert.

Becher/KleinKlettergottesdienst beim Alpenverein Gießen

Wie die Studentenpfarrerin Jutta Becher sagte, fand er im Rahmen der ESG-Reihe „Gottesdienste am anderen Ort“ statt. 2017 habe es bereits einen Freiluftgottesdienst auf einer Terrasse, einen Kanugottesdienst und einen Weihnachtsgottesdienst im Wald gegeben. Becher und Stadtjugendpfarrer Alexander Klein wünschten den 40 Besuchern in ihrer Begrüßung, dass sie neue Gotteserfahrungen machen.

Wenn man sich bewege, öffne sich häufig auch der Geist und ermögliche solche Erlebnisse. Anschließend konnten die Besucher rund eineinhalb Stunden lang klettern. Für Anfänger gab es eine Einweisung. Unter den Mitarbeitern waren acht erfahrene Kletterer, die die Gottesdienstbesucher an den Kletterwänden sicherten.

Zum Abschluss hielten drei Studenten jeweils Kurzpredigten über den 9. Vers des Psalms 31 „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. Dabei verglichen sie ihre Erlebnisse beim Klettern mit ihren Glaubenserfahrungen aus den Blickwinkeln von Angst, Freiheit und Vertrauen. Becher: „Das war sehr authentisch.“

Im nächsten Jahr ist eine Fortsetzung der Reihe geplant.

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top