Darmstädter Veranstalterkooperation

Rassismus geht uns alle an

Eine Filmreihe von August bis September 2018 im programmkino rex mit interessanten Filmbeiträgen

Titel AWK-Rassismus-Veranstaltungsreihe Evang. Dekanat Darmstadt-Stadt – Bildung und Gesellschaftl. Verantwortung

Offene Sprechstunde für Internationale Studierende

Offene Sprechstunde für Internationale Studierende

Neues Beratungsangebot jeweils dienstags und donnerstags Vormittag ohne vorherige Anmeldung

bunte Bubbles im Kopf pixabay

Plätze frei im neuen Studierendenwohnheim der EKHN

Alexanderstraße 39 – Wohnqualität mit Gemeinschaftsräumen

Das Studierendenwohnheim in der Alexanderstraße 39, direkt gegenüber der Universität, hat noch freie Plätze in 3er-, 4er-, 5er-WG-Wohnungen und Einzelzimmer zu einem Mietpreis von 390 € inkl. Nebenkosten.

Studierendenwohnheim der EKHN in Darmstadt ESG Darmstadt

Spezielle Angebote für Internationale Studierende

Spezielle Angebote für Internationale Studierende

Die ESG und ihre Partner bieten Internationalen Studierenden in Darmstadt vielfältige Beratungs- und Seelsorgeangebote.

Uns liegt am Herzen ...

... ein einladender Ort für Studierende und Mitarbeitende der Uni zu sein,
... Raum für lebendige Vielfalt und Verschiedenheit zu bieten,
... Mut zu machen und Flagge zu zeigen.

Weitere Nachrichten:

Raum der Stille – ESG Darmstadt

21.06.2018 esg-da_red

Jetzt sind fast alle Kisten ausgepackt

Unser Umzug in die Alexanderstraße 35 ist in den Innenräumen fast abgeschlossen - und das Telefon funktioniert auch wieder normal :-)
Courage

19.04.2018 red

Stellung beziehen gegen Rechtspopulismus – aber wie?

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“ Worte, die zunehmend häufiger zu hören sind und sich oft auf rechtspopulistische Auffassungen beziehen. Worauf ist im Gespräch mit Vertretern rechten Gedankenguts zu achten? Ideen dazu hat der Referent Matthias Blöser, der in der EKHN auf Fairness und Klarheit setzt.

Diese Seite:Download PDFDrucken

Wir bieten zweimal in der Woche eine offene Sprechstunde für Studierende aus Afrika, Asien, Lateinamerika und Süd-/Osteuropa an.
Weitere Infos

Programm

to top